Mein Name ist Branko Viole, Jahrgang 1972. Es begann mit Anfang Zwanzig mit einer seltsamen Vorliebe für gut klingende und optisch ansprechende HiFi-Komponenten. Es wurde Zeit für Verbesserungen: ein Musikfreund hätte sicherlich die Qualität meiner Stereoanlage wohl nur leicht oberhalb des Niveaus akustischer Sterbehilfe angesiedelt...

Das spielerische Kind in mir wurde wach nach dem Motto: „Alles ist möglich und Ausprobieren kostet nichts!“ - So wurde ich bei so manchem Händler Dauergast. Nach echten klanglichen Fortschritten kam es, wie es bei so vielen Musikfreunden kommen muss: meine Anlagen eskalierten preislich ein wenig; ich musste irgendwann eine ökonomische Grenze ziehen.

Problem: ich war nicht zufrieden. Im Gegenteil, irgendwas stimmte gar nicht! Warum? So richtig tiefes Entspannen beim Musikhören war mir nicht recht möglich, seltsam. Und mir fiel auf, dass mein Lautstärkeregler eine stetig wachsende Vorliebe für den Uhrzeigersinn gewann, was weder für die Ohren noch für die Mitmenschen eine echte Bereicherung darstellte.

In dieser Situation kreuzte „zufällig“ auf einer Messe ein Pärchen omnidirektionaler Lautsprecher meinen Weg. Das Kind in mir ließ mich mal 10 Minuten probieren, doch schon nach den ersten Takten von „Money for Nothing“ wurde ich im wahrsten Sinne des Wortes hell-hörig: Entspannung! Das, wonach ich gesucht hatte. Feuchte Augen, Kopfschütteln, immer wieder. Diese faszinierende Räumlichkeit, die luftige Wahrnehmung der Musik von allen Seiten, scheinbar in allen Zellen Schwingung...und endlich, endlich Hören ohne den mich offenbar zuvor belastenden Schalldruck. Mit war klar: DAS ist der Weg!

Es kam sogar noch besser: nachdem ich meine kurze, aber ungewöhnliche Hörsession so genossen hatte, wandelte ich noch weiter auf der Messe umher und...verdutzt stellte ich eine akustisch veränderte Raumwahrnehmung fest: plötzlich nahm ich Schritte und Gespräche der Leute hinter mir wahr, wohin mein Hörsinn zuvor offensichtlich gar nicht (mehr) ausgerichtet gewesen war. Erstaunlich.

Die akustische Bühne hinter mir hatte sich also wieder geöffnet. Donnerwetter, dachte ich, was hatte ich denn da entdeckt?! Wenn man sich so schnell entspannen kann, wenn der Geist sich so schnell beruhigt, dann musste da was dran sein!

Es klang so anders, so luftig, so druckfrei und schwebend... Nachdem ich nun die Entscheidung gefällt und meine gerade erst sechs Monate alten Direktstrahlboxen verkauft hatte, folgte der wunderbare Dauertest zuhause. Nach einigen Wochen fiel zuerst meiner Frau auf, dass wir im Alltag einige Geräusche erstmalig wahrnahmen: das leise Summen des Weckertrafos und das unterschwellige tiefe Rumpeln der U-Bahn beispielsweise! Das Gehör schien sich verändert zu haben.

Nach dieser Entdeckung freundete ich mich mit dem Gedanken an, mein Hobby zum Beruf zu machen: ich richtete ein gemütliches Wohnraumstudio mit zwei Hörräumen ein.

Spezialisiert habe ich mich natürlich auf meine Lieblinge, die fantastischen omnidirektionalen Klangskulpturen der kleinen norddeutschen Manufaktur von Markus Duevel. Hier stimmt nicht nur die edle Optik sondern die bei allen Modellen ausgefeilte und langlebige Konstruktion. Die hochwertige Verarbeitung mit amtlichen Bauteilen „stimmt“, um es musikalisch auszudrücken...ein Tester der unabhängigen Fachzeitschrift HÖRERLEBNIS schrieb dazu “Sie kaufen einmal und für immer. Und sie werden sich garantiert von konventionellen Lösungen verabschieden.“

Ausgewählte Geräte sowie das passende Zubehör wie z.B. Qualitätskabel, Gerätefüße aus Instrumentenholz, Dispersionsfilter und andere recht ungewöhnliche Maßnahmen zur Klangoptimierung sowie zur Verbesserung der Raumakustik runden mein Nischenangebot ab. Aus meiner eigenen Erfahrung gebe ich Ihnen gerne erprobte Empfehlungen, die in Ihr persönliches Budget passen.

Ich freue mich, wenn Sie unverbindlich zu einem entspannten Hörbesuch vorbeikommen! Bringen Sie dabei am besten ihre bekannte eigene Musik und ein wenig Zeit mit. Wählen Sie einfach 05103 - 70 50 160, ich rufe Sie gern zurück und nehme mir Zeit für Sie!

Herzliche Grüße,
Branko Viole

nach oben


Branko Viole